Alle Beiträge dieses Autors

Studie: Wiedereinstieg nach der Elternzeit wird erleichtert

11. Juli 2013 | Von

Immer mehr Unternehmen arbeiten gezielt daran, Mitarbeitern in der Elternzeit einen schnellen und problemlosen Wiedereinstieg zu ermöglichen. Nach einer Studie der DGFP bieten alle befragten Unternehmen, die bereits Erfahrungen mit Elternzeitrückkehrern gesammelt haben, Maßnahmen an, die den Wiedereinstieg erleichtern sollen. Auch wenn es hinsichtlich der Prozesssystematik und der Frühzeitigkeit der Planung noch Optimierungsfelder gibt, fällt das Gesamtbild eindeutig positiv aus.



Bisnode Zahlungsindex auch im Juni weiter stabil

10. Juli 2013 | Von

Die Zahlungsmoral deutscher Unternehmen ist im Juni nahezu unverändert geblieben. Der Bisnode Zahlungsindex, der die Zahlungsmoral der deutschen Wirtschaft wiederspiegelt, hat einen Wert von 88,37 Prozent. Bereits seit November 2012 (88,83 Prozent) unterliegt er nur leichten Schwankungen.



Bisnode Deutschland-Index im Mai minimal gesunken – Insolvenzerwartungen gering rückläufig

9. Juli 2013 | Von

Der Deutschland-Index des Wirtschaftsinformationsanbieters Bisnode Deutschland hat sich im Mai nahezu stabil gezeigt. Die Zahl der für die kommenden 12 Monate erwarteten Unternehmensausfälle sinkt nur minimal und verharrt auf annähernd gleichem Niveau wie im Vormonat.



Produktion im Produzierenden Gewerbe geht im Mai leicht zurück

8. Juli 2013 | Von

Die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe hat sich im Mai 2013 um 1,0 Prozent reduziert. Im April hatte sie sich leicht aufwärts revidiert um 2,0 Prozent erhöht.



Deutsche Ausfuhren gehen im Mai überraschend zurück

8. Juli 2013 | Von

Der deutsche Export sinkt im Mai 2013 überraschend stark. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im Mai 2013 von Deutschland Waren im Wert von 88,2 Mrd. Euro ausgeführt und Waren im Wert von 75,2 Mrd. Euro eingeführt. Damit waren die deutschen Ausfuhren im Mai 2013 um 4,8 Prozent und die Einfuhren um 2,6 Prozent niedriger als im Mai 2012. Gegenüber April 2013 nahmen kalender- und saisonbereinigt die Ausfuhren um 2,4 Prozent ab, die Einfuhren stiegen um 1,7 Prozent.



Auftragseingang der Industrie geht im Mai leicht zurück

5. Juli 2013 | Von

Die Auftragseingänge in der Industrie sind vorläufigen Angaben zufolge im Mai 2013 um 1,3 Prozent zurückgegangen. Im Monat zuvor waren die Auftragseingänge leicht aufwärts revidiert um 2,2 Prozent zurückgegangen. Der Umfang an Großaufträgen war im Mai unterdurchschnittlich.



VDMA revidiert Prognose: Maschinenbauproduktion sinkt 2013 um ein Prozent

4. Juli 2013 | Von

Der VDMA revidiert nach ausführlicher Diskussion in seinen Vorstandsgremien seine Produktionsprognose für das laufende Jahr 2013 von +2 auf -1 Prozent. Nachdem die Produktion schon von einem relativ niedrigen Ausgangsniveau ins Jahr 2013 gestartet war, verfehlte sie in den ersten vier Monaten ihr Vorjahresniveau um 3,4 Prozent. Um das ursprünglich geplante Produktionsplus von zwei Prozent zu erreichen, bedarf es einer sehr kräftigen Produktionsausweitung im zweiten Halbjahr.



KfW-ifo-Mittelstandsbarometer: Zuversicht kehrt vorsichtig zurück

3. Juli 2013 | Von

Nach dem jüngsten KfW-ifo-Mittelstandsbarometer nimmt die Zuversicht der deutschen Mittelständler wieder zu. Zum zweiten Mal in Folge verbessert sich im Juni ihr Geschäftsklima, der Hauptindikator des KfW-ifo-Mittelstandsbarometers – diesmal um 0,5 Zähler auf 11,7 Saldenpunkte. Die Aufhellung ist damit zwar wie schon im Mai nur moderat, doch sind es im Unterschied zum Vormonat die Geschäftserwartungen, die das aktuelle Klimaplus tragen (+1,6 auf 5,1 Saldenpunkte). Dies ist ein gutes Signal, denn nur wenn die Firmen ihre künftigen Geschäfte besser einschätzen, dann sind sie auch bereit zu Investitionen und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze.



VDMA: Auftragseingang im Maschinenbau im Mai „Noch kein Durchbruch“

28. Juni 2013 | Von

Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau lag im Mai 2013 um real 5 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres. Das Inlandsgeschäft sank um 14 Prozent, das Auslandsgeschäft stagnierte.



Süddeutscher Arbeitsmarkt im Juni trotz Anstieg top, Bayern Spitzenreiter

28. Juni 2013 | Von

Der süddeutsche Arbeitsmarkt kann im Juni 2013 seine Spitzenposition in Deutschland trotz eines leichten Anstiegs bei der Arbeitslosenquote verteidigen. In Bayern beträgt die Arbeitslosenquote lediglich 3,6 Prozent, während sie in Baden-Württemberg 3,9 Prozent beträgt. An dritter Stelle folgt abermals Rheinland-Pfalz (5,3 Prozent), vor Hessen (5,7 Prozent). Mit etwas Abstand und nach Niedersachsen (6,3 Prozent) und Schleswig-Holstein (6,6 Prozent) folgt das Saarland (7,2 Prozent). In Gesamtdeutschland liegt die Arbeitslosenquote bei 6,6 Prozent. In absoluten Zahlen ist die Arbeitslosigkeit im Juni-Vergleich bundesweit um 56.000 auf 2.865.000 gestiegen.